Home
Personen
Kirchen
Gottesdienste
Institutionen
Pfarrsaal
Gruppierungen
Termine
Pfarrpresse
Aktionen
 
 
Links
 





















  Weltgebetstag der Frauen in St. Konrad

Unter dem Titel: „Viele sind wir, doch eins in Christus“ hatten Frauen der Pfarrgemeinde St. Konrad am Freitag, dem 6. März 2009, zu einem Gottesdienst für Frauen aller Konfessionen in die Pfarrkirche eingeladen.

Beispielland der diesjährigen Aktion, die es seit Ende der 50er Jahre gibt war das Land Papua-Neuguinea, das in den Jahren 1989 bis 2004 unter Bürgerkrieg litt.

Das von Frau Jane Wena geschaffene Bild diente als Meditationsgrundlage im Gottesdienst.


--------------------------------------------------------------------
„Frauen schaut auf das Kreuz!“
Lasst euch von allen Seiten umfangen
und gleitet mit euren Augen auf den Strahlen
des Lichtes  zur Mitte hin.

Frauen schaut auf das Kreuz!
Und seht: Im Kreuz ist leben! Im Kreuz ist Vielfalt!
Im Kreuz spiegelt sich das Leben der Menschen.

Frauen schaut auf das Kreuz!
Es erzählt uns von den Menschen
In Papua Neuguinea.

Hört die Geschichten, die uns die Bilder erzählen;
  1. Von Traditionen aus alter Zeit
  2. Vom Kampf mit und um die Natur
  3. Von den Sorgen um Familie und Kinder
  4. Von der Arbeit für das tägliche Essen
  5. Von den Festen und Feiern
  6. Von den Freuden und Leiden des Lebens

Frauen schaut auf das Kreuz!
und erkennt:
Alle Grenzen werden gesprengt und Leben spendendes
Licht bricht hervor:
Strahlt aus in allen Richtungen,
bringt Leben und Vielfalt aus dem Kreuz in die Welt,
lasst die Welt, lasst uns teilhaben an der Fülle des Lebens.

Frauen schaut auf das Kreuz!

(Steffi Denter)

-------------------------------------------------------------------

Nach dem Wortgottesdienst waren alle ins Pfarrheim St. Konrad eingeladen, um die Köstlichkeiten aus Papua Neuguinea auszuprobieren, welche die Mitarbeiterinnen der kfd-Vogelsang gebacken und gekocht hatten. Es war ein gemütlicher Abend mit ökumenischem Austausch. Zum Schluss überreichten die kfd-Frauen den Frauen aus der evangelischen Emmaus-Gemeinde eine Weltgebetskerze, da die Gestaltung des Weltgebetstages im Nächsten Jahr in den Händen der Frauen der Emmaus-Gemeinde liegt.