Pfarrgemeinde St. Konrad in Köln-Vogelsang

Hinweise für Gottesdienstbesucher

Hier finden Sie die aktuelle Gottesdienstordnung in Corona-Zeiten.

Beachten Sie bitte unbedingt nachfolgende Hinweise für den Gottesdienstbesuch.

  1. Wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören oder unsicher sind: Bleiben Sie bitte zuhause. Der Erzbischof hat von der Sonntagspflicht bis auf Weiteres dispensiert. Es gibt viele gute Angebote, um einen Gottesdienst in den Medien
  2. Wer sich unwohl fühlt oder Symptome zeigt oder bei wem ein Verdacht auf eine Infektion besteht, muss zuhause bleiben.
  3. Für den Anfang ist es notwendig, sich zu den Sonntagsgottesdiensten anzumelden (und zwar jede Woche neu). Telefonische Anmeldung für alle Kirchen bzw. alle Sonntagsgottesdienste bitte über das Pfarrbüro St. Konrad, Tel: 0221 582382. Leider steht aufgrund der Abstandsregeln nur eine begrenzte Zahl an Sitzplätzen in unseren Kirchen zur Verfügung. Die Daten aller Besucher werden erfasst, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können.
  4. Die Ordner kontrollieren an den Türen der Kirchen mit Anmeldelisten den Einlass. Bitte beachten Sie die Hinweise und Aufforderungen des Ordnungsdienstes, den unsere Gemeindemitglieder ehrenamtlich ausüben. Sie wollen helfen, dass alles geordnet abläuft und wir verantwortlich handeln können.
  5. Die Türen stehen vor und nach dem Gottesdienst offen. Bitte vermeiden Sie, die Türgriffe und Klinken zu berühren. Die Weihwasserbecken bleiben bis auf weiteres geleert.
  6. Die Gottesdienstbesucher werden gebeten, sich am Eingang Ihre Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel zu
  7. Bitte beachten Sie die zentralen Verhaltensregeln (siehe Hinweisschilder) zum Abstandhalten und zur Nieß-Hust-Etikette.
  8. Alle Gottesdienstbesucher sind aufgefordert, Nasen- und Mundschutz zu tragen um sich und andere zu schützen. Beim Betreten und Verlassen der Kirche und beim Kommuniongang ist ein Mundschutz Pflicht.
  9. Bitte beachten Sie die Markierungen in den Kirchen für den Eingangs- und Ausgangsbereich, für Sitzplätze in den Bänken und die Hinweise zum Kommunionempfang.
  10. Bei jeder Markierung darf eine Person sitzen. Nur die Mitglieder eines Haushaltes dürfen nebeneinander Platz nehmen. Bitte folgen Sie den Anweisungen des Ordnerdienstes.
  11. Es gilt – abgesehen vom Augenblick des Kommunionempfangs – ein Mindestabstand in den Kirchen von zwei Metern nach allen Seiten.
  12. Der Gemeindegesang muss zunächst leider entfallen, denn durch das Singen verteilen sich bakterien- und virenhaltige Tröpfchen der Atemluft viel stärker als beim Sprechen in ihrer Umgebung. Der Gottesdienst wird daher durch Orgelmusik und durch Kantorengesang gestaltet. Dieser ist erlaubt, weil es sich nicht um eine singende Gruppe handelt, sondern um eine einzelne Person, bei der zudem der vorgeschriebene Sicherheitsabstand gewährleistet sein wird. Aus hygienischen Gründen stellen wir keine Gesangbücher zur Verfügung, jedoch können Sie für das persönliche Gebet Ihr eigenes Gotteslob verwenden.
  13. Der Friedensgruß erfolgt ohne Körperkontakt.
  14. Der Zelebrant und alle an der Austeilung der Kommunion Beteiligten desinfizieren sich unmittelbar vor der Kommunionausteilung die Hände. Die Kommunion für die Gläubigen steht bis dahin verschlossen auf dem Altar. Die Kommunionspendung geschieht möglichst kontaktlos. Kinder und Gläubige, die zur Kommunion hinzutreten, aber nicht kommunizieren, werden ohne Berührung gesegnet.
  15. Die Mundkommunion unterbleibt bis auf weiteres. Die Spendeformel („Der Leib Christi“ – „Amen“) wird nicht gesprochen. Der Dialog findet nur geistig statt.
  16. Die Körbe für die Kollekte werden nicht durch die Reihen gereicht, sondern sind am Ausgang aufgestellt.
  17. Bitte verlassen Sie die Kirche in Ruhe. Die hinteren Reihen sollen dabei zuerst die Kirche verlassen. Eine Gruppenbildung vor den Kirchen ist zu vermeiden.

Liebe Gemeindemitglieder,

in der Tagespresse und in den Nachrichten der letzten Woche haben Sie erfahren, dass zu Beginn des ersten Maiwochenendes wieder Gottesdienste im Erzbistum Köln nach der Corona-bedingten Zwangspause stattfinden dürfen.Allerdings sind diese Gottesdienste nur erlaubt,  wenn sichergestellt ist, dass eine Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus weitestgehend ausgeschlossen ist. Um diese Vorgabe zu erfüllen und langfristig umzusetzen, bedarf es eines Kirchenraumnutzungskonzeptes (z.B. Zahl der zugelassenen Gottesdienst-besucher, Abstandsregelungen und die Einhaltung der Hygienemaßnahmen).

Momentan finden in unserem Seelsorgebereich viele Gespräche statt. Wir beraten wie unser Konzept aussehen kann um alle Auflagen zu erfüllen und damit verbunden die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Derzeit können die erforderlichen Vorschriften in unseren Kirchen nicht eingehalten werden. Deshalb können in unserem Seelsorgebereich die Gottesdienste noch nicht zum von der Presse angekündigten Termin gefeiert werden. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, sie orientiert sich aber an der großen Verantwortung gegenüber den Gottesdienstbesuchern. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Wir werden Sie über die Aushänge in den Schaukästen, im Internet und in den Pfarrnachrichten auf dem Laufenden halten.

Außerdem werden Ordner benötigt, die den Gottesdienstbesuchern Hilfestellung zur richtigen Verhaltensweise im Gotteshaus geben und selbst nicht zur Risikogruppe gehören. Überlegen Sie bitte, ob Sie nicht diesen Dienst nach einer Einweisung übernehmen könnten. Bitte melden Sie sich in den Pfarrbüros des Seelsorgebereiches.

Bis dahin bleiben unsere Kirchen für das persönliche Gebet wie bisher unter Beachtung der bekannten Hygieneregeln geöffnet. Von der Sonntagspflicht wird bis auf Weiteres weiterhin dispensiert. Die Gläubigen sind gebeten, Gottesdienstübertragungen in Fernsehen, Radio oder Internet zu verfolgen.

Pater Piotr Piatek, Pfarrverweser

Pater Axel Koop, Pfarrvikar

Herr Hans Gerd Fuchs, Vorsitzender des PGR


Aktuelle Informationen für Gemeindemitglieder im Seelsorgebereich

zu den Themen: Eucharistiefeiern, Taufen, Erstkommunion, Trauungen, Beichte, Krankensalbung und Krankenkommunion, Bestattungen, Glockengeläut und Öffnungszeiten der Kirchen: Aktuelle Informationen.


Aufzeichnung: Osterandacht

Oder als Video unter: https://youtu.be/_uF1Me62G-U




Pfarrbücherei geschlossen

Die Pfarrbücherei hat bis auf weiteres geschlossen (wegen Corona). Die entliehenen Medien können bis zur Wiederöffnung der Bücherei bei den Kunden verbleiben – es fallen keine Strafgebühren an.

Aufzeichnung: Musikalische Passionsandacht am 5. Fastensonntag

Aufgenommen am 27.03.2020 in der Pfarrkirche Christi Geburt


Hilfsaktion im Seelsorgebereich

Wegen der aktuellen gesundheitlichen Gefährdung durch die rasche Ausbreitung des Corona-Virus bieten wir in unseren Gemeinden für ältere Menschen bzw. Risikogruppen Hilfe an: Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus unseren Gemeinden erledigen für Sie notwendige Einkäufe, Rezept- und Medikamentenabholungen, um das Risiko einer Ansteckung für Sie so gering wie möglich zu halten.

Sie brauchen Hilfe?


Telefonaktion: „Zuhören, Beistehen, Dasein“ in Zeiten der Corona-Krise

DOMFORUM und Stadtdekanat Köln starten am 30. März ein Telefon-Angebot zur Unterstützung in Zeiten der Corona-Krise: Zuhören, Beistehen, Dasein, unter der Telefonnummer: 0221 9258471164 

Montag bis Freitag, von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr.
Es stehen Ihnen erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DOMFORUMs als Gesprächspartner zur Verfügung.


Herzlich Willkommen auf unserer neuen Internetpräsenz.

Die Website entstand in einem Projekt zusammen mit dem Adolf-Kolping-Berufskolleg in Kerpen-Horrem. Die Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges „Gestaltungstechnische Assistenten“ (GTA) haben sich im Fach Medientechnik/Mediendesign im vergangenen Jahr intensiv mit der Neugestaltung unserer Website aueinandergesetzt. 

Wir danken der Klasse G13-F1-2017 (alle Schülerinnen und Schüler haben mittlerweile erfolgreich das Fachabitur und die Ausbildung zum GTA abgeschlossen) für die zahlreichen qualitativen Vorschläge. Die Auswahl ist uns nicht leicht gefallen. Unser besonderer Dank gilt der Schülerin Dana Lenort, für das nun ausgewählte Layout.